Vor allem wenn es draußen kalt ist, gibt es für mich eigentlich nur ein Frühstück das bei mir auf den Tisch kommt – Porridge.  Ist relativ schnell zubereitet, sättigt, wärmt von innen und man brauch nicht wirklich viele Zutaten dafür. Porridge ist wirklich eines meiner Lieblingsfrühstück-Speisen und ich habe mein Rezept in den letzten Jahren immer mal wieder angepasst. Heute habe ich mal wieder was Neues ausprobiert und ich bin der Meinung, jetzt ist es wirklich perfektioniert und genau so muss meiner Meinung nach ein Porridge sein. Schön cremig, ein bisschen saftig und süß, aber nicht zu süß. Schon seit einer Ewigkeit mische ich eine Banane in mein Porridge, weil ich mir so einfach den Zucker oder andere Süßungsmittel spare und ich liebe einfach den Geschmack von Banane in meinem Frühstück. Vor ein paar Monaten kam dann die Kombination mit Apfelmus-Topping dazu und heute habe ich mein Porridge nochmal auf ein neues Level gebracht. Ich glaube, ich werde die nächsten Wochen nichts Anderes mehr in der Früh essen. Was meine Geheimzutaten sind wollt ihr wissen? Eine Karotte und Proteinpulver. Jups, ihr habt richtig gelesen, diese Zutaten verleihen dem Porridge nochmal das Gewisse etwas.

Seit ich einen Thermomix besitze mache ich mein Porridge zwar nur noch dort drinnen, aber auch ohne funktioniert das ohne Probleme. Einziger Nachteil man muss selber rühren, aber hey, so hat man beim Frühstückmachen auch noch gleich ein kleines Armtraining integriert, auch nicht schlecht.

Zutaten (1 Portion) – Porridge 2.0

  • 1 Banane
  • 80 g Haferflocken
  • 1 TL Bourbon Vanille Paste
  • 180 ml Wasser
  • 240 ml Milch
  • 1 EL Proteinpulver
  • 1 Karotte

    Topping:
  • Apfelmus
  • 1 Apfel
  • 1/2 EL Dattelsirup
  • Zimt
  • Kokosöl
  • Karotte schälen und klein reiben
  • Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und gemeinsam mit dem Wasser, der Milch, der geriebenen Karotte, dem Protein Pulver und den Haferflocken in einem Topf zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren ca. 11 Minuten köcheln lassen. Achtung, Herd nicht auf höchste Stufe aufdrehen, damit das ganze auch nicht anbrennt.
  • Den Apfel in mundgerechte Stücke schneiden und mit etwas Kokosöl, Zimt und Dattelsirup in einer kleinen Pfanne anbraten.
  • Das Porridge mit Apfelmus, Zimt und den angebratenen Äpfel anrichten und genießen.

Thermomix: 11 Minuten / 90 Grad / Stufe 2 

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Camillia 17/03/2021 - 5:59 PM

Auf welcher Stufe und Temperatur stellst du das im Thermomix ein? Linkslauf Stufe 1? Dort sind ja Rezepte für eine Person schwierig zu finden.

Antworten
Nina 23/03/2021 - 2:10 PM

Hallo Camilla,
ich stelle es einfach auf 10-11 Minuten 90 Grad und Stufe 2 ein :) Die Banane mix ich vorher extra und geb dann alles andere dazu :)

Antworten
Camillia 24/03/2021 - 9:34 PM

Super vielen Dank für die Antwort!

Antworten
Luisa 29/03/2021 - 8:52 PM

Hi Nina,
Danke für das Rezept! Kannst du ein Proteinpulver empfehlen?

Lg
Luisa

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar