Hasselback Kartoffeln mit Guacamole

von Nina

Ich weiß nicht wieso, aber 2020 ist bei mir das Jahr der Kartoffel. Ich glaub ich habe noch nie so viele Kartoffeln (in jeglicher Form) in einem Jahr gegessen, wie in den letzten 10 Monaten. Bevorzugt Kartoffeln im Rohr, weil meiner Meinung nach gibt es einfach nichts Besseres. Ja und seit mir Sabrina die vegane Aioli von Bedda gezeigt hat, ist bei uns das Backrohr sowieso im Dauerbetrieb.
Als ich dann vor kurzem diese leckeren Hasselback Kartoffeln bei Vicky auf Instagram gesehen habe, musste ich mich einfach auch sofort in die Küche stellen. Ich wollte sie aber irgendwie nie nur als Beilage haben, deshalb gab es einfach einen leckeren frischen Salat und meine „berühmte“ Guacamole, die super easy und richtig lecker ist, dazu. Die Kartoffeln sind nicht nur ein echter Hingucker (perfekt wenn man Gäste erwartet), sondern schmecken auch richtig gut. In Kombi mit dem frischen Salat und der Guacamole ergibt es ein richtig leckeres und vor allem gesundes Mittagessen oder Abendmahl.

Hasselback-Kartoffeln mit Guacamole

Print
Portionen: 4
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • Hasselback Kartoffeln:
  • 12 Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • frischer Rosmarin
  • Guacamole:
  • 2 Avocados
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 große Tomaten
  • Salat:
  • frischer Salat
  • Kürbiskerne
  • Sonnenblumenkerne
  • 2 Karotten
  • Olivenöl
  • Essig
  • Tomaten Salz
  • Pfeffer
  • ca. 1 EL Senf
  • 1 Schuss Wasser

Zubereitung

Das Backrohr auf 200 Grad Heißluft vorheizen. 
In der Zwischenzeit die Kartoffeln ganz dünn einschneiden. Kleiner Tipp, wenn ihr euch einen Kochlöffel zur Hilfe nehmt klappt das einfacher und ihr schneidet die Kartoffeln so nicht komplett durch. 
Die Kartoffeln auf ein Blech mit Backpapier legen. 
Nun die 2 Knoblauchzehen pressen und gemeinsam mit dem 4 EL mischen und die Hälfte über die Kartoffel gießen. 
Die Kartoffeln mit Salz, Pfeffer und frischem Rosmarin würzen und ab ins Rohr für ca. 45 Minuten. 
Nach der Hälfte den Rest der Olivenöl-Knoblauchmischung auf den Kartoffeln verteilen. 
In der Zwischenzeit die Avocados von der Schale befreien und mit einer Gabel zerdrücken. 
Die Tomaten ganz klein schneiden und mit der Avocado vermengen und eine gepresste Knoblauchzehen hinzufügen.
Mit dem Saft einer halbe Zitrone, Olivenöl, Pfeffer, Salz oder dem Avocado Topping von Just Spices würzen.
Für das Salatdressing, Olivenöl, Essig (ich verwende hier gerne Balsamico oder Walnussessig), Salz, Pfeffer, Senf und ein bisschen Wasser mischen. Hier habe ich leider keine genauen Angaben, weil ich das immer sehr nach Gefühl mache. 
Die Karotten schälen und mit dem Schäler längs "runter-schaben", damit ihr ganz dünne Streifen habt. 
Den Salat mit dem Dressing mischen und dann gemeinsam mit den Karotten und den Kernen anrichten. 
Die fertigen Kartoffeln und die Guacamole oben drauf und schon ist dieses leckere Gericht fertig. 
Kleiner Tipp, wenn ihr gerne Aioli habt, probiert unbedingt die von Bedder dazu. 

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

Katrin Riederer 09/11/2020 - 9:25 AM

Hab die Kartollen letzte Woche auch so zubereitet!
So so lecker :)
glg katrin

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar