veganer Vanillepudding

von Nina

Wenn mich jemand fragt ob Team Schoko oder Vamille, muss ich keine Sekunde überlegen. Ich war immer schon Team Vanille und das hat sich bis heute nicht geändert. Egal wo es eine Vanille-Variante gibt ich greif einfach immer dazu. Ja und hätte ich gewusst wie schnell und leicht man veganen Vanillepudding zubereitet, hätte ich das schon viel früher und vor allem öfters ausprobiert. Im Sommer habe ich diese süße Versuchung gerne mit frischen Beeren und Granola gegessen und jetzt im Winter gibt dazu Zimt oder Pumpkin Spice Gewürz und Feigen. Auch sehr sehr lecker. Ja und das schöne es schmeckt (mir persönlich) warm noch viel viel besser. Wenn ich nur daran denke läuft mir das Wasser im Mund zusammen und ich würde ich am liebsten sofort in die Küche stellen. Wer weiß vielleicht mach ich das heute sogar noch. So eine kleine Schüssel veganen Pudding hat noch niemanden geschadet. 

veganer Vanillepudding

Print
Portionen: 2
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 500 ml Mandelmilch - ihr könnt hier natürlich jede pflanzliche Milch verwenden
  • 1 El Agavendicksaft
  • 1 Vanilleschote
  • 1 EL Vanillepaste oder Vanillezucker
  • 35 g Maizena (Maisstärke)

Zubereitung

Zuerst 5 El Milch mit der Maisstärke gut vermengen 
Die restliche Milch in einen Topf geben und den Agavendicksaft, die Vanillepaste und den Inhalt der Vanilleschote unterrühren und das ganze zum kochen bringen. 
Wenn die Milch kocht kurz von der Herdplatte nehmen und die Milch/Maisstärke Masse unterrühren und danach nochmal kurz aufkochen. 
Entweder könnt ihr den Pudding nun gleich warm mit zum Beispiel gefrorenen Himbeeren verzehren, oder einfach im Kühlschrank kaltstellen. 

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar