vegane Kaspressknödel mit Kürbisgemüse

von Nina

Seit wir vor über einem Jahr Fleisch von unserem Speiseplan verbannt haben und auch zuhause hauptsächlich vegan kochen, sind wir viel kreativer und probieren oft mal Neues aus. Ich sage hier ganz bewusst wird, weil auch mein Freund sehr gerne mal den Kochlöffel schwingt und leckere Kreationen zaubert. Er lässt sich da gerne mal neue Dinge einfallen und lässt sich von klassischen Gerichten inspirieren und versucht diese einfach vegan umzusetzen. Ich nutze dann gern die Gunst der Stunde und zücke die Kamera. Dieses Mal standen Kaspressknödel auf dem Speiseplan und ich sag es euch, sie sind wirklich sowas von geglückt. Er meinte, als ich ihm nach dem Rezept fragte, dass es ihm sogar peinlich ist,  wie einfach dieses Rezept ist. Doch umso einfacher umso besser, nicht wahr?  Also Vorhang auf für die besten veganen Kaspressknödel, die sowohl mit Salat, Kürbisgemüse oder in der Suppe richtig lecker schmecken. 

vegane Kaspressknödel mit Kürbisgemüse

Print
Portionen: 4 Zeit: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • Für die Kaspressknödel:
  • 1 große Zwiebel
  • 300g Knödelbrot
  • 300 ml pflanzliche Milch (z.Bsp. Mandel-/Hafermilch)
  • 150g vegane Käse Scheiben (Tipp umso würziger umso besser)
  • eine Hand voll Petersilie, frisch oder gefroren
  • 3 EL Maisstärke
  • 2 TL Senf
  • nach Bedarf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  • vegane Butter (FLORA Plant)
  • Für das Kürbisgemüse:
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 1 große Zwiebel
  • nach Bedarf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Zubereitung

Die Zwiebel klein hacken und mit etwas Öl anbraten und anschließend mit der Milch ablöschen.
In einer großen Schüssel das Knödelbrot vorbereiten und mit der Zwiebel und der Milch mischen. 
Den Käse in kleine Stücke schneiden und zu der Masse hinzugeben.
Nun die restlichen Zutaten hinzugeben, nach Wunsch Salzen und Pfeffern und ordentlich kneten.
Die Knödelmasse kurz ruhen lassen und in der Zwischenzeit den Kürbis und die Zwiebel für die Beilage vorbereiten.
Den Zwiebel wieder klein hacken und den Kürbis in mundgerechte Stücke schneiden.
Aus der Masse ca. 8-9 gleichgroße Knödel formen und am Ende in die typische, flache Form bringen.
Nun zwei Pfannen vorbereiten. Für die Kaspressknödel die vegane Butter erhitzen, für den Kürbis gerne Olivenöl verwenden.
Den Zwiebel für das Gemüse anbraten und anschließend gemeinsam mit dem Kürbis weiterbraten.
Die Kaspressknödel in die heiße Pfanne mit dem Butter geben und goldbraun anbraten, die Knödel einmal dazwischen wenden.
Das Kürbisgemüse abschmecken und bis zur gewünschten Bissfestigkeit weiterbraten.
Gemeinsam mit den Knödeln servieren.

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

Sandra Slusna 29/10/2020 - 8:24 AM

Mmmmmmh, das sieht so lecker aus, muss ich unbedingt ganz bald nachmachen. <3
Liebe Grüße, Sandra

Antworten
Leonie Laufenberg 29/10/2020 - 7:16 PM

Ohh das klingt fantastisch! Bei uns daheim handhaben wir es genauso mit dem kochen :) welchen Käse habt ihr denn verwendet und könnt ihn empfehlen?
Liebe Grüße

Antworten
Nina 30/10/2020 - 10:55 AM

Wir haben den von Veganz genommen :) Ich find der schmeckt auch echt voll nach Käse :)

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar