Wandern – Nockstein

von Nina

Die Wandersaison ist hiermit offiziell eröffnet. Ok eigentlich habe ich die erste Wanderung bereits Mitte Februar gemacht, doch die letzten Wochen habe ich dann doch eher zuhause als auf den Bergen verbracht. Jetzt wo aber ein bisschen Zeit vergangen ist und wir die Kapazitäten in den Krankenhäusern nicht ausgeschöpft haben und auch das Wetter weiterhin mitspielt, höre ich die Berge regelrecht nach mir schreien. Ich erstelle bereits eine Liste an Bergen, die ich dieses Jahr unbedingt besteigen möchte – ganz oben der Untersberg. Mal schauen wann der letzte Schnee endlich schmilzt und ich diesen Berg in Angriff nehmen kann.
Diesen Anlass möchte ich auch gleich nutzen und meine Beitrags-Reihe wieder zum Leben erwecken und die noch ausständigen Wanderungen hier auf dem Blog mit euch teilen. Den Start macht gleich der Nockstein, auf dem ich dieses Jahr bereits zweimal war. Ich mag diese Wanderung unheimlich gerne, weil man von Salzburg Stadt schnell dort ist und in 45 Minuten den Gipfel erreicht hat. Also die perfekte Wanderung für einen Sonnenauf- oder untergang, oder wenn man sich nach einem Arbeitstag noch schnell die Beine vertreten möchte. Außerdem ist es eine Wanderung, die man sowohl mit Hund als auch Kind machen kann. Auf dem Nockstein rauf gibt es meines Wissens mehrere Wege und wer mit Kind auf den Nockstein möchte, dem würde ich raten den kürzeren Weg ausgehend von der Nocksteinstrasse 75 zu nehmen. Ich persönlich gehe am Liebsten von der anderen Seite vom Gasthof Riedl weg, weil der Weg ein bisschen steiler ist und er mir persönlich einfach besser gefällt.
Kleiner Tipp, wer die Möglichkeit hat sollte eher unter der Woche raufgehen, das es doch eine sehr beliebte und eben nicht so anspruchsvolle Wanderung ist und am Gipfel dann doch immer ein bisschen etwas los ist.

Schwierigkeit  Leicht
Dauer (An- und Abstieg) 1: 30 
Höhenmeter:  307 hm 
Distanz:  4,3km
Hundetauglich Ja 
Ausgangspunkt:  Parken beim GH Riedl
Hütte: Nein 
Meine Bergfex-Route findet ihr HIER 

Outfitinfos- Tights: Adidas (ähnliche HIER) || Hemd: Quiksilver (ähnliches HIER) || Oberteil: Onzie ||Sonnenbrille: Ray Ban || Wanderschuhe: McKinley (ähnliche HIER) || Rucksack: Deuter (alt, ähnlicher HIER) ||

Die Wanderung:

Der Ausgang der Wanderung ist beim Gasthof Riedl. Gleich danach befindet sich ein öffentlicher Parkplatz wo man ohne Probleme stehen bleiben kann. Achtung am Wochenende kann es hier auch schon mal schnell voll werden. Die Wanderung ist sehr gut beschildert, man kann sich hier also eigentlich nicht wirklich verlaufen. Ab dem Parkplatz geht es links in den Wald, das erste Stück ist zwar ein bisschen steiler aber doch sehr gemütlich und auch dieser Weg ist mit Kindern und Hund sehr gut machbar. Man geht die meiste Zeit eigentlich durch den Wald. Trotzdem ist die Route sehr abwechslungsreich und wirklich schön zu gehen. Man geht kurz auch ein kleines Stück wieder bergab und dann wieder bergauf bis man den Wald verlässt und das erste Mal einen schönen Blick auf Salzburg hat. Hier geht es dann rechts ein kurzer Stück ein bisschen anspruchsvoller weiter. Man kann hier entweder gerade über die Felsen zum Gipfel klettern, oder man folgt dem Weg rechts zum Gipfel. Zweiterer dauert ein paar Minuten länger ist aber auf jeden Fall der einfachere Weg. Nach ca. 45 Minuten hat man das Gipfelkreuz erreicht und kann einen schönen Blick über die Stadt, den Gaisberg und die Umgebung genießen. Wer übrigens nach dieser kurzen Wanderung noch nicht genug hat, kann auch noch auf den Gaisberg weitergehen- steht bei mir auch noch auf der Liste.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar