Schwarzbeer Datscherl

von Nina

Die Schwarzbeer-Saison neigt sich zwar mittlerweile schon dem Ende zu, aber wir hatten das Glück und haben am Wochenende, als mein Papa zu Besuch war, einige gefunden. Als Kind war ich ganz oft in der Mondsee-Gegend auf Urlaub und ich erinnere mich wie als wäre es gestern gewesen, dass wir immer Schwarzbeeren, also wilde Heidelbeeren sammeln waren. Letztes Jahr bin ich dann dank meinem Freund auf den Genuss von Schwarzbeer Datscherln (oder auch Heidelbeer Pfannkuchen genannt) gekommen. Und wenn diese leckere Süßspeise irgendwo auf der Speisekarte steht, wird sie sofort bestellt. Ja und jetzt als Salzburgerin musste ich meine Ausbeute vom Wochenende gleich zu leckeren Schwarzbeer Datscherln verarbeiten und am liebsten hätte ich ja alle 12 Stück alleine verdrückt so gut haben sie geschmeckt.
Ein wirklich super einfaches Rezept und kleiner Tipp, nur nicht mit den Schwarzbeeren sparen, da dürfen ruhig viele hinein in den Teig.

Zutaten: (2 Portionen | ca. 12 Stk.)

– 100g Mehl glatt
– 4 EL Kristallzucker
– 50ml Milch
– 50ml Wasser
– 200g Schwarzbeeren / Heidelbeeren
– 1 Prise Salz
– Butter zum Anbraten
– Staubzucker nach Belieben

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Wasser, Milch und Salz zu einer cremigen Masse verrühren. Danach die Beeren mit in die Masse einrühren.

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Den Butter in der Pfanne erhitzen und die Masse in handflächengroße Portionen anbraten. Einmal wenden und anschließend im Backrohr warmhalten.

Zum Servieren mit Staubzucker bestreuen 

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Sandra Slusna 18/09/2019 - 3:35 PM

Das sieht echt lecker aus! Danke dir für das Rezept. <3
Liebe Grüße, Sandra / https://shineoffashion.com

Antworten
Pauline Schirmer 18/09/2019 - 5:30 PM

Ich liebe Blaubeerpancakes oder Schwarzbeer-Datscherl wie du sie nennst :P Das kann ich einfach jedes Wochenende essen!
Am liebsten noch mit selbstgemachtem Apfelmus, karamellisierter Banane oder einfach Erdnussmus und Ahornsirup :)

Liebe Grüße
Pauline <3

https://mind-wanderer.com/2019/09/05/back-in-the-blogging-game-selbstzweifel-in-der-online-welt-gedankenchaos/

Antworten
Derya 19/09/2019 - 2:48 PM

Früher sind meine Großeltern und ich zur Blaubeer-Zeit in den Schwarzwald gefahren und haben dort selbst gesammelt. Anschließend gab es immer „Blaubeer-Fratz“, also Blaubeer-Pfannkuchen. (Ich weiß nicht, woher dieser Name kommt :D). Jetzt bin ich total angefixt, das mal wieder selbst zu produzieren. In der kleinen Pancake-Variante habe ich die noch nie gemacht. So lecker!

Antworten
Dorothea 16/01/2020 - 11:58 AM

Hast du da drauf Kakao aufgetan oder die Farbe kommt von Schwarzenbeeren?

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar