Roger&Gallet – Baby it’s cold outside

von Nina

Werbung – In Zusammenarbeit mit Roger & Gallet

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und die Hände werden wieder trocken und rau und am liebsten versteckt man sie dann unter dem kuscheligen Pullover, weil sie nicht mehr schön aussehen. Das ständige Händewaschen, die Heizungsluft und auch die Kälte entziehen unserer Haut die Feuchtigkeit und sie reißt dadurch und sieht spröde aus. Deshalb ist vor allem im Herbst und Winter die richtige Pflege besonders wichtig und auch ich versuche in dieser Zeit meinen Händen mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Leider bin ich was das Hände eincremen geht oft sehr faul, bzw. vergesse einfach unheimlich oft darauf. Aus diesem Grund habe ich mir angewöhnt, überall eine Handcreme zu platzieren, um immer daran erinnert zu werden – Im Badezimmer, am Couchtisch, neben dem Bett, im Vorzimmer und natürlich auch in meinen Handtaschen. Besonders praktisch sind die kleinen Handcremes von Roger&Gallet, die mit 30ml einfach die perfekte Größe haben und in wirklich jeder Tasche Platz haben. Seit einiger Zeit arbeite ich schon mit Roger&Gallet zusammen und bin ein großer Fan dieser Marke, die in der Apotheke und seit kurzem auch bei Cosmetic Express erhältlich ist, da das Thema Natürlichkeit stark im Fokus steht. Neben der Gesichtslinie und den Düften, kann ich auch die Handcremen wirklich empfehlen, denn sie versorgen die Hände mit ausreichend Feuchtigkeit und lassen sie geschmeidig aussehen. Besonders toll finde ich auch, dass die Auswahl wirklich groß ist, so ist für jedes Bedürfnis die passende Creme dabei. Eau de Bienfaits ist mein momentaner Favorit, denn ich bin ein großer Fan von frischen, Zitrusdüften. Außerdem enthält die Handcreme Aloe Vera, zieht schnell ein und spendet meinen Händen lange Feuchtigkeit.

WIE PFLEGE ICH MEINE HÄNDE RICHTIG?
  • Handpeeling: Nicht nur der Körper und das Gesicht möchten von abgestorbener Haut befreit werden, auch die Hände können ab und zu ein Peeling vertragen. Wichtig ist, dass man die Hände danach gut eincremt und wieder mit Feuchtigkeit versorgt. Neben einem Peeling kann auch eine Handmaske richtig wohltuend sein. Man entfernt so nicht nur die trockenen Hautschüppchen, sondern die Haut wird dadurch auch noch richtig geschmeidig.
  • lauwarmes statt heißem Wasser: Händewaschen ist zwar sehr wichtig, aber noch wichtiger ist es, dass man die Hände richtig wäscht. Zu heißes Wasser oder auch Seife kann der Haut die Feuchtigkeit entziehen und die Hände austrocknen lassen. Deshalb ist es wichtig, zu pH-neutraler Seife zu greifen und die Hände lieber nur mit lauwarmen Wasser zu waschen.
  • eincremen – die richtige Handcreme: Wie oben schon erwähnt, ist es unheimlich wichtig, dass man vor allem in der kalten Jahreszeit nicht auf das eincremen der Hände vergisst, denn spröde trockene Haut ist nicht gerade schön. Neben der Regelmässigkeit ist aber auch das richtige Produkt unheimlich wichtig, denn ich finde nichts schlimmeres, als eine Handcreme die sich nicht gut anfühlt, oder nicht einzieht. Ich verwende auch gerne unterschiedliche Produkte für untertags und für die Nacht. Für den Tag ist es mir wichtig, dass die Creme nicht fettet und schnell einzieht. Nachts darf es dann ruhig auch mal reichhaltiger sein.
  • Nagelpflege: Sind wir uns mal ganz ehrlich, wenn die Nägel nicht gepflegt sind, dann sieht auch die Hand gleich total ungepflegt aus und deshalb sollte man auch die Nägel regelmässig eincremen.
  • Handschuhe einpacken – Noch ist es zwar nicht so kalt und die Handschuhe werden Gott sei Dank noch nicht benötigt. Doch sobald es so richtig kalt wird, sollte man auf keinen Fall ohne aus dem Haus gehen, damit die Hände nicht unnötig austrocknen. Die Handschuhe platziere ich dann immer neben dem Wohnungsschlüssel, damit ich auch ja nicht darauf vergesse. Immer klappt es nicht, aber ich verspreche in diesem Jahr Besserung, damit ich meine Hände nicht im Pullover verstecken muss.

 







Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Liebe was ist 25/10/2017 - 10:25 AM

ohh ich verstehe zu gut was du meinst Liebe Nina! Gefühl war bei meinen Händen schon Anfang September wieder Herbst ;)
eine gute Handcreme zu finde, ist gar nicht so leicht… die meisten nach, zeigen schlecht ein und haben doch keine Wirkung.
würde mir die von Roger&Gallet auf jeden Fall mal anschauen wollen!

❤ Tina von http://www.liebewasist.com

Antworten
Sandra Slusna 25/10/2017 - 3:25 PM

Oh, du weißt gar nicht wie sehr dieser Beitrag hilfreich für mich ist. Ich habe so große Probleme mit trockenen Händen und egal wie oft am Tag ich sie eincreme, es bringt sogut wie gar nichts. :/ Aber danke für die Tipps und die Empfehlung, hoffe, dass ich es bald in den Griff bekomme.
xxx, Sandra

Antworten
Kathi 26/10/2017 - 3:04 PM

Gute Handcreme ist so wichtig, aber so schwer zu finden… Die Produkte von Roger&Gallet mag ich auch total gerne und kann mir somit sehr gut vorstellen wie gut die Handcreme ist. Für die Nagelhaut benutze ich momentan die tolle Apricot Creme von Dior, absolut empfehlenswert, hält sicherlich gefühlt ein Leben lang und pflegt super!
Hab einen schönen kleinen Freitag!
Liebst Kathi
http://www.meetthehappygirl.com

Antworten
Alena - LOOKSLIKEPERFECT Blog 28/10/2017 - 12:30 PM

wow, das sind so schöne harmonische Bilder! Handcremes finde ich immer super schwer zu finden, zumindestens welche, die nicht kleben und auch wirklich pflegen. Die hier schaue ich mir auf jeden Fall mal an!

Liebst,
Alena
lookslikeperfect.net

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar