bananen brot

von Nina

Seit ich in Australien war, bin ich total verrückt nach Banana Bread und bekomm einfach nicht genug davon. Vor allem getoastet mit Vanillebutter ist es einfach so göttlich. Ich muss mich dann immer bremsen, dass ich nicht alles sofort aufesse. Auch in Wien hat man ab und zu Glück und bekommt in dem einen oder anderen Frühstückslokal leckeres Banana Bread. Vor kurzem war ich mit André im Le Marche essen und da lag es in der Vitrine – frisches saftiges Banana Bread und natürlich musste ich mir gleich ein stück für später mitnehmen. Es war so lecker, dass ich die Lust verspürte mich selber in die Küche zu stellen und ein Banana Bread zu backen und so wurde das Rezept von Donna Hay ausprobiert. Nur den Sirup habe ich weggelassen, denn Zucker und reife Bananen ist meiner Meinung nach genug Süße. Wie ihr vielleicht wisst bin ich nicht wirklich gut darin Dinge zu backen und schon sehr oft sind meine Backversuche in die Hose gegangen. Bei diesem Banana Bread hatte ich Glück und es ist sogar richtig gut geworden. Ja und genau aus diesem Grund werde ich jetzt in den Supermarkt gehen und gleich alle Zutaten besorgen, denn ich habe schon wieder Lust auf selbst gemachtes Banana Bread.

Zutaten: 

– 170 g brauner Zucker
– 3 oder 4 reife Bananen
– 125g Butter (Raumtemperatur)
– 1 TL Natron
– 1 TL Backpulver
– 1 TL Zimt
– 250g Mehl
– 2 Eier
– 1 Vanilleschote

Zubereitung:

– Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen
– Die weiche Butter, den Zucker und den Inhalt der Vanilleschote in eine Schüssel geben und mit dem Mixer ca. 5-10 Minuten cremig rühren
– Die Eier und die Bananen hinzufügen und gut mixen.
– Das Mehl, das Backpulver, den Zimt und das Natron vermengen und langsam unter den Teig mischen.
– Eine Backform mit etwas Butter einschmieren und den Teig hineingeben.
– Das Banana Bread kommt für ca. 50- 60 Minuten ins Rohr. Wenn ihr euch nicht sicher seid ob es schon fertig ist, einfach mal einstechen, wenn kein Teig auf der Spitze klebt, ist es fertig.
– Kleiner Tipp, kostet es wenn es noch warm ist, da schmeckt es nämlich noch viel besser.

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

Julia 17/02/2017 - 10:49 AM

Wow das schaut echt sehr lecker aus – werde ich demnächst auch mal ausprobieren :)

Antworten
C'est Levi 17/02/2017 - 11:15 AM

Ich esse nicht so gerne Brot, aber dieses würde ich gerne mal austesten!

Liebe Grüße
Katja

http://www.cestlevi.blog

Antworten
Sonja 17/02/2017 - 11:49 AM

Liebe Nina – seit meinem Au Pair Aufenthalt in den USA bin ich auch super begeistert von Banana Bread, einfach sooo lecker und vor allem die perfekte Art und Weise, überreife Bananen zu verwerten!

Viele Liebe Grüsse, Sonja
http://www.littewhitepages.wordpress.com

Antworten
Lisa 17/02/2017 - 11:49 AM

Liebe Nina,
ich kann dir bei Bananenbrot ein echt tolles Rezept empfehlen das Kathi (Ketchembunnies) mal auf ihrem blog gepostet hat. Es enthält echt wenig Zucker, dafür Honig, Nüsse und Chiasamen.
Ich bin so begeistert davon, ich hab es sicher schon 10 Mal gebacken :)
xo Lisa

Antworten
liebe was ist 17/02/2017 - 11:50 AM

ohhh dieses Banana Bread hat mich ja schon auf Instagram so angelacht! Schaut einfach super lecker aus!!!
hatte witzigerweise am Wochenende sowieso vor zu backen, weil Freunde zu Besuch sind. wird also direkt gestetset :)

schönen Start ins Wochenende dir liebe Nina!
❤ Tina

Antworten
Dani 17/02/2017 - 1:14 PM

Liebe Nina, sieht mega lecker aus.
Ich kann dir das Bananenbrot von Provinzkindchen empfehlen – das wäre dann die vegane Variante. Auch unglaublich saftig und lecker

Antworten
Julia 17/02/2017 - 2:36 PM

Hi liebe Nina,

ich liebe Bananenbrot! Falls Du eine Variante ohne Zucker suchst, probiere mal dieses Rezept::

3 Bananen
200 g Roggenmehl
1/2 Teelöffel Zimt
100 g Apfelmus
1 Päckchen Backpulver
2 Eier
50 g gehackte Walnüsse

Ich verfeinere den Tag wahlweise noch mit Blaubeeren und dunkler Schokolade – so lecker!
Liebe Grüße
Julia

Antworten
Sandra Slusna 17/02/2017 - 4:43 PM

Das sieht ja sooo Hammer lecker aus! Ich liebe liebe Bananebrot und werde dein Rezept ganz sicher nachmachen! Ich danke auch der lieben Julia für die andere Variante! :) Und dir danke ich ebenfalls für das Teilen vom Rezept. ;)
Liebe Grüße,
Sandra / http://shineoffashion.com
https://www.instagram.com/sandraslusna/

Antworten
marion 18/02/2017 - 11:14 AM

#bananenbrotliebe !!
habe mich in Hawaii damit angesteckt…
voll lecker auch mit Schoko/Cranberries… drinnen <3

lg marion

Antworten
Sonja 18/02/2017 - 5:03 PM

Aaah, wie cool! Ich kann dich voll und ganz verstehen! Und die zuckerfreie Version von Julia da oben ist wirklich ziemlich verlockend. Macht euch ein schönes Wochenende! <3

Antworten
Bianca 19/02/2017 - 7:49 PM

Schaut super gut aus! ? Ich hab ein ähnliches Rezept, nur kommen bei mir noch Sour Cream und Schokostückchen mit rein, da könnte ich mich auch reinlegen! Banana Bread hat definitiv Suchtpotenzial!
Hab noch einen schönen Sonntag Abend :)

Antworten
Sylvia 20/02/2017 - 9:30 AM

Das Brot muss ich jetzt auch unbedingt mal ausprobieren. Ich hab das noch nie gegessen und habe keine Vorstellung wie es schmeckt. Alle schwärmen aber immer so davon und ich liebe Banane.

Liebe Grüsse
Sylvia
http://www.mirrorarts.at/
Foto- und Reiseblog

Antworten
Katja 07/01/2020 - 2:13 PM

Liebe Nina,
Ich bin endlich dazu gekommen, das Rezept auszuprobieren und muss sagen, dass das Bananenbrot wirklich fluffig, saftig und einfach super gut schmeckt.
Es geht vor allem auch wirklich schnell und eignet sich super als Party-Snack! :)
Vielen Dank und es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich eines deiner Rezepte ausprobiere. 🥰

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar