Felida – Big Cat Center

von Nina

Während ich hier in Amsterdam am Flughafen sitze und auf meinen letzten Flug zurück nach Wien warte, gehen mir so einige Dinge durch den Kopf. Die letzten Tage habe ich mit Vier Pfoten auf Reisen verbracht und durfte beim Transport von Leopard Bakari dabei sein. Ein unglaublich tolles Erlebnis von dem ich euch ganz bald mehr erzählen werde. Eine Reise die mir eine neue Sicht gezeigt hat und sehr zum Nachdenken angeregt hat. Der erste Stopp unserer Reise führte uns ins Hinterland von Holland, nach Nijeberkoop. Hier befindet sich das Felida Big Cat Center, von dem ich euch heute mehr erzählen möchte.

berriespassion_fourpaws_felida11

berriespassion_fourpaws_felida23

Wenn man in dem kleinen Ort Nijeberkoop ankommt erwartet man nicht, dass man hier auf Großkatzen treffen wird. Überall Kühe und Schafe, große Felder und wundervolle kleine Häuschen, die aussehen, als wären sie aus irgendeinen Film oder Pinterest entsprungen und mitten drinnen einige Tiger und Leopard Bakari. Schon im Auto am Weg ins Felida Big Cat Centre war ich ziemlich aufgeregt, denn so ganz genau wusste ich nicht was mich dort erwarten wird. Felida ist eine Art Auffangstation für Großkatzen die aus schlechten Verhältnissen gerettet werden und hier einen neuen Platz erhalten. Für viele Tiere ist Felida nur eine Zwischenstation, bevor es für sie nach Lionsrock, Südafrika geht, wo sie ein großes neues Zuhause bekommen.  Es gibt jedoch auch ein paar ältere oder kranke Tiere, die leider zu schwach sind um noch transportiert zu werden. Diese Tiere bleiben in Felida und werden dort gut versorgt und betreut, um ihnen trotzdem ein schönes restliches Leben zu bereiten.

Als ich aus dem Auto stieg ist mir als erstes der extreme Geruch aufgefallen – Ja hier leben wohl wirklich einige Tiere. Ich muss aber sagen, dass man sich an diesen Geruch nach Urin & Co sehr schnell gewöhnt, so ist das nun mal wenn große Tiere auf einen Haufen leben.
Zuerst durften wir das Team rund um Simone, Juno, Erin, Marijke & Co kennenlernen und lauschten bei einer Tasse Tee den Geschichten über Felida. Ich bin aber eigentlich nur noch am Sessel hin und her gerutscht, denn ich konnte es nicht erwarten die Tiere zu sehen. Als wir dann Richtung Gehege spazierten, stieg meine Aufregung noch mehr – gleich werde ich diese wunderschönen Großkatzen ganz nah zu Gesicht bekommen. Das erste Gehege an dem wir vorbeigehen gehört dem Leoparden Bakari und als wir näher kommen, streckt eine wunderschöne Großkatze ihren Kopf aus dem kleinen Häuschen. Ich gehe einen Schritt ans Gitter ran um ein Foto zu machen, so schnell kann ich gar nicht schauen, steht Bakari vor uns und spaziert am Gitter, hin und her. Mein Herz bleibt stehen, so nahe war ich diesem unglaublich schönen und faszinierendem Tier noch nie. Am liebsten würde man hingehen, die Hand hinein strecken und ihn streicheln, was natürlich nicht geht. Immerhin handelt sich trotzdem um eine Wildkatzen, auch wenn viele davon von Menschen per Hand aufgezogen wurden, man sollte diese Tiere nicht unterschätzen – Streicheln bzw. Anfassen ist natürlich strengstens verboten.

Nachdem wir Bakari den Leoparden kennengelernt haben, ging es weiter zu den Tigern und die Vorgeschichten dieser Tiere machen mich unheimlich traurig. Sie stammen aus Zoos, Zirkussen und Privathaushalten, mussten als Fotomodell und Co. herhalten und stammen aus wirklich schlimmen Verhältnissen. Da diese Tiere alle von Menschen aufgezogen wurden, ist es auch leider nicht möglich sie auszuwildern, da sie nicht in der Lage wären zu überleben. Sie haben nie gelernt zu jagen oder ähnliches. Das Team in Felida setzt wirklich alles daran den Tieren ein schönes zuhause zu bieten und kümmert sich liebevoll um sie. Ich habe in den 2 Tagen die Menschen Vorort beobachtet und es war einfach unglaublich toll zu sehen wie sie mit den Tieren sprechen und dabei strahlen – diese Menschen sind mit Herz bei der Sache und es macht mich wirklich glücklich zu sehen, dass es so tolle Menschen gibt, die alles daran setzen, diesen Tieren, die in Gefangenschaft aufgewachsen sind ein schönes Leben zu bereiten.

berriespassion_fourpaws_felida3

berriespassion_fourpaws_felida1

berriespassion_fourpaws_felida25

berriespassion_fourpaws_felida22

berriespassion_fourpaws_felida17

berriespassion_fourpaws_felida7

berriespassion_fourpaws_felida4

berriespassion_fourpaws_felida13

berriespassion_fourpaws_felida28

Felida wurde in den frühen 90iger Jahren von einer Privatperson gegründet um Großkatzen aus Zoos, Zirkussen & Co. ein neues zuhause zu bieten. Auf Grund von mehrere Umstände übernahmen die Vier Pfoten im Jahr 2013 das Center mit über 26 Großkatzen. Da diese Anzahl an Tieren einfach zu groß war, und die Tiere auf teilweise viel zu engen Raum leben mussten, wurde sofort gehandelt und die ersten Tiere nach Lionsrock, Südafrika gebracht. Die Gehege wurden vergrößert und die verbleibenden Tiere bekamen mehr Platz. Natürlich ist das Center mit 1 Hectar immer noch nicht sehr groß, aber wenn man hört aus was für Verhältnissen diese Tiere stammen, ist Felida wohl das geringste Übel. Außerdem ist es wie schon erwähnt für viele Tiere noch eine Zwischenstation bevor es für sie nach Lionsrock geht, wo viele Tiere 1 Hectar für sich alleine haben und ein Leben fast wie in absoluter Freiheit leben können. Momentan leben noch 6 Tiger und eine Bengal/Leoparden Katze (die zu den wilden Kleinkatzen zählt) in Felida. Mehr über das Big Cat Centre könnt ihr HIER nachlesen.

Diese Reise hat mich wie schon erwähnt sehr zum Nachdenken gebracht und ich möchte auch in Zukunft dieses Projekt unterstützen. Aus diesem Grund habe ich eine Löwen-Patenschaft abgeschlossen. Mit dieser Patenschaft wir den Großkatzen in Lionsrock und Felida geholfen und da ich selber miterleben durfte, wie sich diese Menschen für diese Tiere einsetzen, möchte ich auch helfen. Solltet ihr auch an einer Patenschaft interessiert sein, alle Infos findet ihr HIER.

berriespassion_fourpaws_felida27

berriespassion_fourpaws_felida24

berriespassion_fourpaws_felida6

berriespassion_fourpaws_felida30

berriespassion_fourpaws_felida

berriespassion_fourpaws_felida26

berriespassion_fourpaws_felida10

berriespassion_fourpaws_felida16

berriespassion_fourpaws_felida9

berriespassion_fourpaws_felida14

berriespassion_fourpaws_felida18

berriespassion_fourpaws_felida19

berriespassion_fourpaws_felida20

berriespassion_fourpaws_felida21

berriespassion_fourpaws_felida8

An diesem Ort beginnt auch die Geschichte von Bakari dem Leoparden, der in Gefangenschaft geboren wurde und nun endlich seinen Weg nach Südafrika in ein neues Zuhause angetreten ist. Doch dazu bald mehr.

Das könnte dir auch gefallen

9 Kommentare

L♥ebe was ist 07/11/2016 - 1:40 PM

liebe Nina,
ich finde es einfach großartig, dass du diese einmalige Chance bekommen hast, die großen Katzen in Holland zu besuchen. die Arbeit, die Vier Pfoten leistet verfolge ich schon länger und finde sie einfach klasse!
kann mir gut vorstellen, dass diese Reise dich zum nachdenken gebracht hat, nachdem du den Transport vom Leoparden hautnah miterlebt hast.

finde es auch so super, dass du direkt eine Partnerschaft übernommen hast :)
einen wundervollen Montag dir liebe Nina,
❤ Tina
https://liebewasist.wordpress.com/
https://www.instagram.com/liebewasist/

Antworten
Julia 07/11/2016 - 1:50 PM

Wahnsinnig tolle Bilder die bei deiner Reise entstanden sind.
Die Patenschaft finde ich total toll, werde ich mir auch überlegen.
Ich freue mich auf deine weiteren Eindrücke. :)

Alles Liebe,
Julia / http://www.fulltimelifeloverblog.com/

Antworten
Mara 07/11/2016 - 1:53 PM

Ich habe dein Erlebnis auf via Snapchat etwas mitverfolgt.
Diese Tiere sind so unglaublich schön und majestätisch, ich finde es so
toll, dass es Vereine wie Vier Pfoten gibt die diese Tiere schützen.
Ich beneide dich um dieses Ereignis! :)

Liebe Grüße
Mara von http://missmarablog.blogspot.co.at/

Antworten
Lisa 07/11/2016 - 1:59 PM

Wow, großartiger Beitrag, super schöne Bilder und wirklich sehr informativ! Einfach toll, dass du gleich eine Patenschaft übernommen hast und auch deine Leser über Tierschutz informierst! :)

Antworten
Conny 07/11/2016 - 2:41 PM

Das muss so eine tolle Erfahrung gewesen sein – ich finde es toll, dass du dich in diesem Bereich so engagierst, liebe Nina!

Und die Bilder sind allesamt so toll – besonders jene vom Leopard! Tiere sind einfach so großartig – ich bin froh, dass es so engagierte Vereine gibt und den Großkatzen nun ein hoffentlich besseres Leben ermöglicht wurde!??

❤ Liebste Grüße ❤
Conny von conniemarrongranizo.at
Personal Austrian Blog about Fashion | Beauty | Lifestyle | Food | and more

Antworten
Feli 07/11/2016 - 4:47 PM

Liebe Nina,
das war mit Sicherheit ein großartiges Erlebnis & wie toll, dass du eine Löwenpartnerschaft abgeschlossen hast! :)) Ich muss sagen, mir sind beim Lesen des Blogposts und bei den (wirklich wirklich tollen Bildern) die Tränen in die Augen gestiegen. Es ist so traurig, wie die Menschen diesen wunderschönen, majestätischen Tieren mistpielen. Und ich glaube dir sofort, dass ein Besuch dort zum Nachdenken anregt. Ein ganz, ganz toller Post!
Alles Liebe, Feli http://viewbykandf.blogspot.co.at/

Antworten
Sylvia 07/11/2016 - 5:30 PM

Sehr cooler Beitrag! Ich bin damals dem Channel schon gefolgt als Madeleine ihn übernommen hat. Ich finde es wirklich cool das du da mitmachst und Vier Pfoten auch modernere Wege geht um ihre Arbeit zu promoten und so Spenden zu sammeln. Finde ich echt eine geniale Sache!

Liebe Grüsse
Sylvia
http://www.mirrorarts.at

Antworten
Sandra Slusna 07/11/2016 - 7:50 PM

Wow, richtig interessante Story und wundervolle Bilder! Ich habe leider über das nicht gehört, aber hört sich wirklich toll an und dein Beitrag ist auch sehr informativ, finde es von dir richtig toll, dass du da mitmachst und sowas unterstützt!!! Ich finde es echt schrecklich, wie manche Leute so wunderbare und wertvolle Lebewesen behandeln… ;(
Mit liebsten Grüßen
Sandra von http://www.shineoffashion.com
https://www.instagram.com/sandraslusna/

Antworten
Miss Amyable 10/11/2016 - 11:35 AM

Liebe Nina,
Das Projekt scheint wirklich super zu sein und dabei zu sein eine tolle Erfahrung! Auch wie du das alles geschildert hast finde ich wirklich interessant und mal etwas anderes als die ganzen „normalen“ Lifestyle Themen die man sonst auf allen Blogs liest.
Toll, dass du das unterstützt und freu mich schon sehr auf weitere Beiträge dazu (:

Alles Liebe,
Amy

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar