Im Alltag nicht aufs Trinken vergessen

von Nina

Das Thema Trinken ist ein sehr wichtiges und auch ich bin jemand, der ganz oft darauf vergisst im Laufe des Tages genügend Flüssigkeit zu mir zu nehmen. Meistens greife ich erst dann zur Wasserflasche, wenn ich richtig durstig bin und das ist natürlich meistens zu spät, denn so erreicht man nur schwer seinen Tagesbedarf an Flüssigkeit. Oft wundere ich mich dann, wieso ich denn schon wieder Kopfweh habe, träge bin oder mich zu nichts aufraffen kann oder unkonzentriert bin. Deshalb versuche ich mich seit einiger Zeit wirklich zu bemühen und mindestens 2 Liter pro Tag zu trinken, denn nicht nur die Kopfschmerzen verschwinden, sondern auch meine Haut dankt es mir und ich fühle mich einfach frischer. Mit ein paar kleinen „Tricks“ klappt das auch relativ gut und in den letzten Wochen gab es kaum einen Tag, an dem ich zu wenig getrunken habe. Eigentlich greife ich hauptsächlich nur Wasser und habe mir abgewöhnt zu viele Säfte oder Soft Getränke zu mir zu nehmen. Klar ab und zu darf das auch mal sein, aber die meiste Zeit trinke ich eigentlich H2O, weil es einfach am gesündesten ist. Deshalb wollte Vöslauer nun von mir wissen wie mein Tagesablauf so aussieht und wie ich es schaffe genügend zu trinken.
berries&passion_pocket16

– Mein Tag beginnt eigentlich immer gegen 7:30 Uhr denn um diese Uhrzeit weckt mich Tobi, weil er hungrig ist. Mittlerweile finde ich das ganz praktisch, denn so habe ich gleich meinen Wecker der auch nicht so leicht nachgibt. Während Tobi isst, trinke ich gleich mal ein Glas Wasser, so hätten wir den ersten viertel Liter gleich in der Früh erledigt. Ich muss aber sagen, dass ich mir nicht immer so leicht tue gleich nach dem Aufstehen Wasser zu trinken, deshalb helfe ich gerne mit etwas Zitrone nach – so ein Wasser mit ein bisschen Geschmack schmeckt auch gleich viel besser.

– Auch den Sport erledige ich eigentlich am liebsten gleich in der Früh, denn so hat man es hinter sich und oft startet man mit ein bisschen Bewegung einfach besser in den Tag. Die Sportsachen richte ich mir gleich am Abend her, denn so gibt es (fast) keine Ausreden mehr und das wichtigste, in jede Tasche eine Flasche. Ich habe gemerkt, dass ich viel mehr trinke wenn ich wirklich in jeder Tasche eine Flasche Wasser habe – bei jedem Blick in die Tasche werde ich daran erinnert und nehme einen Schluck. Die 0,5l Pocket Flaschen von Vöslauer, sind da besonders praktisch, weil sie in fast jede Handtasche passen. Am Weg zum Sport trage ich sie aber meistens so in der Hand, damit ich noch genügend trinke vorm auspowern. Momentan bin ich übrigens ein richtiger Crossfit Fan, denn man geht einfach so sehr an seine Grenzen und wird vom Trainer gepusht – Nach 50 Minuten ist alles erledigt und der Muskelkater lässt grüßen. Auch Yoga steht wieder vermehrt auf meinem Trainingsplan und da ist viel Trinken natürlich das A und O und unheimlich wichtig.

berries&passion_pocket13

berries&passion_pocket12

– Danach geht es ab vor den Pc wo erst einmal Mails beantwortet und Beiträge vorbereitet werden. Es gibt natürlich auch Tage, da verbringe ich von in der Früh bis am Abend meiste Zeit vor dem Pc und verlasse das Haus nur um kurz mit Tobi spazieren zu gehen. Auf meinem Schreibtisch steht immer ein großes Glas mit Wasser oder ein Krug und eine Kanne Tee. So soll ich daran erinnert werden auch wirklich genügend zu trinken. Hier helfe ich auch ab und zu mit Zitronen oder gefrorenen Beeren nach, denn wenn man viel Wasser trinkt braucht man zwischendurch einfach mal ein bisschen Abwechslung. Wenn ich den ganzen Tag vor dem Pc verbringe, kommt es schon mal vor, dass ich sehr konzentriert bin und aufs Trinken vergesse, obwohl es direkt vor meiner Nase steht. An solchen Tagen hilft mir dann mein Smartphone, das mich jede Stunde ans Trinken erinnert. Ich stelle mir morgens einfach eine Erinnerung und diese wird mir sogar am Computer angezeigt – ganz praktisch

– Danach geht es weiter zu Terminen oder Veranstaltungen. Meistens versuche ich solche Dinge an einen Tag zu legen, dann hat man alles erledigt und kann sich wieder auf andere Dinge wie Blogbeiträge oder Mails konzentrieren. Neben dem Handy und meinem Kalender, wandert als erstes wieder eine kleine Wasserflasche in meine Handtasche. Wenn man die ganze Zeit unterwegs ist und von einem Termin zum nächsten düst, vergisst man auch sehr gerne aufs Trinken und deshalb habe ich immer eine oder sogar zwei Flaschen mit dabei. Auch Tobi begleitet mich sehr oft und der freut sich natürlich auch über ein bisschen Wasser zwischendurch.

berries&passion_pocket9

berries&passion_pocket8

berries&passion_pocket4

– Zurück zuhause werden natürlich auch ab und zu Fotos produziert. Die Mittagszeit nutze ich gerne um Rezepte zu shooten, denn da ist das Licht am besten und ich hab danach auch gleich eine warme Mahlzeit. Hier habe ich mir angewöhnt zu jeder Speise ein großes Glas Wasser zu trinken. Wusstet ihr, dass Wasser auch den Hunger stillt ? Ich bin ja ein Mensch der isst immer sehr viel und relativ große Portionen. Es dauert bei mir also immer ein bisschen bis ich satt bin und manchmal ist das doch etwas nervig. Ein großes Glas Wasser vor der Speise dämpft den Hunger etwas und so esse ich nicht ganz so viel. Dann geht es auch zurück an den Schreibtisch, wo wieder Mails und Blogbeiträge auf mich warten.

– Wenn noch Zeit bleibt und unter der Woche ist das meistens 2-3 Mal, mache ich mit Tobi einen langen Spaziergang. So bekommt der kleine Mann seinen Auslauf und ich kann zwischendurch ein bisschen durchatmen und abschalten. Da ich kein Auto besitze, nehme ich eigentlich immer die öffentlichen Verkehrsmittel um in den Prater bzw. ins Grüne zu kommen. Ja und meistens wird in der Ubahn ins Handy oder einfach in die Luft geschaut. Deshalb: Wenn man in die Luft schaut, lieber einen Schluck Wasser nehmen und auch die Zeit bis zu Ziel nutzen.

berries&passion_pocket14

berries&passion_pocket2

berries&passion_pocket1

Am Abend nach dem Essen wird dann nochmal das Mail Postfach gecheckt und im Bett alle Kommentare auf den unterschiedlichsten Social Media Plattformen gelesen und beantwortet. Da es natürlich nicht jeden Tag so ist, dass ich auch an all diese Punkte denke kommt es vor, dass ich zu wenig getrunken habe. An solchen Tagen stelle ich mir dann noch zum Bett ein Glas Wasser, aber nur ein kleines damit ich in der Nacht nicht andauernd aufs Klo laufen muss.
Als Bloggerin sieht kein Tag gleich aus und mein Ablauf ändert sich wirklich ständig. So kann es natürlich auch wenn es super stressig ist vorkommen, dass ich aufs Trinken vergesse, doch ich gebe mein Bestes jeden Tag genügend Flüssigkeit zu mir zu nehmen.

Viel Trinken wird belohnt und deshalb gibt es auf der Vöslauer Facebook Seite auch gerade ein richtig cooles Gewinnspiel, wo es 6 Wochen lang Austrian Airlines Flug-Wertgutscheine im Gesamtwert von insgesamt 10.000 € zu gewinnen gibt. Vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall. 

Wie erinnert ihr euch daran genügend Wasser zu trinken?

– In Zusammenarbeit mit Vöslauer –

Das könnte dir auch gefallen

24 Kommentare

Celine 21/04/2016 - 2:30 PM

Ich finde es auch super wichtig genügend zu trinken :) Gerade wenn man unterwegs ist, vergisst man es doch häufig. Daher stelle ich mir zB in der Schule meine Flasche auch immer direkt auf den Tisch. Und…Ich denke jeder kennt es… :) im Unterricht kann es auch mal langweilig werden, da ist viel trinken eine gute „Nebenbeschäftigung“ ;P Und in meinem Zimmer stehen mehrere Trinkflaschen. So habe ich immer eine griffbereit :)
Toller Beitrag!

Alles Liebe von Celine

http://ceyourgoals.com

Antworten
Leonie-Rachel 21/04/2016 - 2:50 PM

haha ich probiere es auch gerade, dass ich 2 liter am tag trinke, funktioniert aber nur wenn ich mir meine 1l vöslauer flasche neben mich stelle und mir nen wecker stelle. :/ leider schaff ich es oft nicht.

Antworten
Sarah 21/04/2016 - 3:02 PM

Find ich ein wirklich wichtiges Thema! Ganz viele vergessen nämlich wirklich darauf, genug zu trinken – mich eingeschlossen. Dabei ist es so wichtig! Aus irgendeinem Grund ist es bei mir der Fall, dass ich mal einen ganzen Tag lang nicht eine Sekunde lang Durst habe und dann (meistens Nachts) auf einmal 5 Liter auf einmal trinken könnte. Sehr mühsam, aber man muss sich halt wirklich daran erinnern. Deine Tipps sind auf jeden Fall super – muss mir jetzt auch mal eine Flasche Wasser in jede Handtasche packen. :)

Alles Liebe,
Sarah
http://www.freudenzeit.com

Antworten
Kathrin 21/04/2016 - 3:03 PM

Ich hab mir schon vor einigen Jahren angewöhnt, genügend zu trinken, sodass ich mittlerweile gar keine Tricks mehr brauche, weil ich automatisch genügend trinke. Geh auch kaum mehr aus dem Haus, ohne mein Getränk mitzunehmen. Und ich trinke auch fast ausschließlich Wasser. Früher waren es immer Saftschorlen, aber auch das ist alles nur eine Gewöhnungssache – mittlerweile mag ich Wasser am liebsten. :)

Antworten
sisters, jeans & messy buns 21/04/2016 - 3:06 PM

Ich schaffe es auch oft nicht meine 2l am Tag zu trinken, vor allem wenn ich viel Stress habe, den ganzen Tag am Schreibtisch sitze und lernen muss. Dann bekomm ich schnell Kopfweh und Kreislaufprobleme und dann ärgere ich mich wieder, dass ich auf so etwas Wichtiges immer wieder vergesse – aber ich gebe auch mein Bestes, um das Pensum zu schaffen, leider gelingt es mir nicht immer. Aber es wird besser! ;)
Liebe Grüße, Natascha

Antworten
Mia 21/04/2016 - 4:25 PM

Ich trinke jeden Tag mind. 3 Liter – eigentlich nur Wasser, nur an kalten Tage kommt noch Kräutertee dazu. Habe auch immer eine Wasserflasche dabei, aber keine PET Flaschen, sondern eine zum wiederbefüllen. Da ich wirklich so viel trinke, sehe ich es als grosse Verschwendung dauernd diese kleinen 0.5 l Flasche zu kaufen. Im Büro haben wir 1 l Glasflaschen und da stell ich mir gleich in der Früh zwei auf den Tisch, dann kann nicht mehr viel schief gehen.
Manchmal gibt es auch infused water, meist aber nur mit Zitrone oder Heidelbeeren.

Antworten
Teresa 21/04/2016 - 5:16 PM

Ich bin eine der wenigen Personen (anscheinend), die fast zu viel am Tag trinken. 3-4 Liter sind es locker am Tag, manchmal mehr, manchmal weniger, aber da bekomm ich sofort Kopfschmerzen, deshalb kann ich niemanden verstehen, der sich zum Trinken zwingen muss – wie mein Freund zB. Bei ihm kann es sogar vorkommen, dass er gerade mal auf einen halben Liter pro Tag kommt – wie geht das? :D
Ich habe immer eine Wasserflasche dabei, egal wohin ich gehe. Auch in der Wohnung steht immer ein gefülltes Glas, und ohne Wasser schmeckt mir mein Essen nicht. Ich brauche immer etwas zu trinken, wenn ich esse.

Antworten
Yasmin 21/04/2016 - 5:37 PM

Toller Artikel! Ich muss mich oft zum Trinken zwingen, aber deine Tipps helfen mir bestimmt, das ab jetzt besser hinzukriegen.
P.S.: Woher hast du denn das schicke weiße Oberteil her? :D

Antworten
Ina Nuvo 21/04/2016 - 8:22 PM

Ich trinke vieeel zu wenig – leider… irgendwie komm ich kaum dazu während meiner Arbeit den halben Liter wegzubekommen, und wunder mich am Abend dann über mein Kopfweh… :)
Aber das ist ist mir durch deinen schönen Post jetzt immerhin mal wieder bewusst geworden, tausend Dank dafür :)

Viele liebe Grüße
Ina • http://www.ina-nuvo.com

Antworten
Feli 21/04/2016 - 8:38 PM

Viele gute Tipps dabei :) Ich habe seit Ostern immer eine Trinkflasche dabei, die ich in der Uni immer wieder mit Leitungswasser auffülle. Ich finde es immer besonders wichtig das Trinken im Sichtfeld und vor allem in Greifnähe zu haben (das kennt man ja am Abend wenn man beim Trinken unterwegs ist – umso weiter der Cocktail weg steht umso langsamer trinkt man). Im Moment klappt es ganz gut. Ich werde aber vor allem das mit den Öffentlichen mal ausprobieren.
Alles Liebe, Feli http://viewbykandf.blogspot.co.at/

Antworten
Tabea 21/04/2016 - 8:43 PM

In der Schule trinke ich auch aus Langeweile… da komme ich schnell auf 3,5L am Tag und muss mich echt zurück halten.
Das Glas direkt nach dem Aufstehen gibt es bei mir auch immer – einfach, weil ich durstig bin. Und zum Frühstück dann noch mal 0,75L und zwischendurch steht immer was rum. Wenn ich länger weg gehe, habe ich auch immer meine auffüllbare Flasche dabei.
Liebe Grüße

Antworten
Kathi 21/04/2016 - 9:09 PM

Deine Überschrift gelesen und gleich mal zur Flasche gegriffen – gut gewählt, den Titel :D
Ich stell mir immer eine 1,5 Liter Flasche an den Schreibtisch, die muss bis zum Feierabend leer sein. Nebenbei trinke ich eigentlich immer noch ein bis drei Tassen Tee und dann abends nach dem Essen noch mal eine. Das klappt eigentlich ganz gut! :)
Liebe Grüße,
Kathi

Antworten
Sonja 21/04/2016 - 10:22 PM

Ich trinke direkt nach dem Aufstehen ein grosses Glas Wasser und fühl mich dann gerade richtig fit für den Tag! Während der Arbeit oder dem Lernen hab ich dann immer eine grosse Flasche Wasser oder einen Krug Tee auf dem Schreibtisch und wenn es so auf dem Tisch rumsteht, komm ich erst gar nicht in Versuchung nicht zu trinken :)

Ganz liebe Grüsse,
Sonja
http://www.littlewhitepages.wordpress.com

Antworten
Babsi 22/04/2016 - 6:54 AM

Haha, gar nicht. Ich trinke einfach immer schon ziemlich viel :D Versteh gar nicht wie manche Leute nur so einen halben Liter am Tag trinken können… das einzige, was mich nervt, dass ich so viel trinke, ist, dass ich dann auch oft aufs klo muss haha.
Ich hab aber auch IMMER eine Flasche Wasser mit und füll die nach, wenn sie leer ist.

Antworten
Carrieslifestyle 22/04/2016 - 11:30 AM

wow danke für deinen tollen Beitrag. ich trinke GSD immer mehr als genug
http://carrieslifestyle.com

Antworten
Jennifer 22/04/2016 - 12:38 PM

Immer wieder gut, daran erinnert zu werden. V.a. der Punkt: Gut für die Haut ist wirklich wesentlich. Die dankt es uns nämlich wirklich. Und wir wollen doch alle eine schöne Haut haben ;) Liebe Grüße Jen

Antworten
Kathi 22/04/2016 - 7:23 PM

Ich habe auf dem Schreibtisch immer Wasser oder Tee stehen und trinke dann ganz automatich nebenbei. Meistens trinke ich vormittags meine 1,5L und gegen 17Uhr noch mal eine Kanne Tee. Aber es gibt natürlich auch stressige Tage, an denen das gar nicht so einfach ist, weil man zB viel unterwegs ist.
Ich finde es auf jeden Fall super, dass du mit diesem Beitrag darauf hinweist :)

Liebe Grüße
Kathi
The constant efforts

Antworten
Mimi 23/04/2016 - 10:16 AM

Toller Beitrag! Auch ich vergesse oft darauf, Wasser zu trinken. Am Abend habe ich dann dafür unglaublichen Durst. Daher versuche ich immer, eine Wasserflasche in die Tasche zu stecken, ich stelle mir einen großen Krug auf den Esstisch, den Schreibtisch oder auf eine Kommode, damit ich öfter daran denke :)

Alles Liebe,
Mimi
http://mimilooves.blogspot.co.at

Antworten
Mara 24/04/2016 - 9:43 PM

Ich nehme mir immer vor mehr zu trinken, da ich auch zu den Menschen gehöre die sehr
gerne darauf vergessen. Auf der Uni, wenn die Flasche immer neben mir steht, trinke ich mehr als zuhause.
Vielen Dank für eine tollen Tipps; ich werde versuchen diese umzusetzten!

Liebe Grüße, Mara
http://missmarablog.blogspot.co.at/

Antworten
Christoph 24/04/2016 - 9:56 PM

Hallo,
ein sehr toller Beitrag. Ich merke es abends auch immer anhand von Kopfschmerzen, dass ich zu wenig trinke.

Lg
Christoph

Antworten
Patricia 25/04/2016 - 1:50 PM

Ein sehr wichtiges Thema, auch wenn, oder gerade weil ich selber meistens daran scheitere. Ich trinke, wenn ich Durst habe und dann ist es eh schon zu spät. An manchen Tagen klappt es zwar erstaunlicherweise ganz gut. Dann wird Tee gekocht und kalt getrunken, Wasser mit Früchten gemischt oder einfach nur reines Wasser genommen.
An meinen „Kaffeetagen“, wie ich sie nenne, an denen ich fast nur Kaffee trinke, merke ich meinen Kopf und ich denke, dass dies momentan noch die einzige Erinnerung für mich ist, mehr zu trinken. Ich hoffe, dass ich das Trinken bald richtig verinnerlichen kann.
Danke für deinen tollen Beitrag Nina ;-) und liebe Grüsse, Patricia

Antworten
Ani 27/04/2016 - 10:46 AM

Hallo Nina!
Toll, dass du das so schaffst – ich vergesse leider sehr oft aufs Trinken.. auch der Wasserkrug am Schreibtisch und die App helfen nur bedingt. Teilweise bin ich so auf die Arbeit konzentriert, dass die Zeit so schnell verfliegt und schwupps, schon wieder 3 Stunden um, ohne einen Schluck getrunken zu haben.
Hab für mich leider noch keine „Erfolgsrezept“ gefunden..

**Ani**

http://www.kingandstars.com

Antworten
Julie 30/04/2016 - 10:18 PM

toller beitrag! und ich mag die fotos total gerne ;)

ich trinke zum glück auch 2-3 liter wasser am tag. sonst wird mir schnell schwindelig

liebe grüße,
julie

http://www.julies-blog.at

Antworten
Franziska 06/09/2016 - 9:45 PM

Ein super Beitrag!
Trinken ist so wichtig, da stimme ich dir voll und ganz zu.
Leider vergesse ich es auch oft, so wie du und bekomme dann Kopfschmerzen.
Versuche auch immer viel mehr Wasser zu trinken.

Liebste Grüße Franzi

http://www.thefashionbalance.com

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar