monday inspiration – it’s simple. just go run

von Nina

Vor knapp 3 Jahren ist das Unmögliche wahr geworden – Ich habe das Laufen für mich entdeckt. Ja ich bin auch früher schon ab und zu meine Runde gelaufen, doch wirklich Spaß hatte ich nie dabei. Es hat eine Zeit gedauert und anfangs habe ich mich ziemlich gequält, doch irgendwann hat es Klick gemacht und ich hatte richtig Freude daran und wollte mehr. Ich habe gelernt einfach mal abzuschalten und auch wenn es oft sehr anstrengend ist, das Gefühl nach einem Lauf, wenn man sich so richtig ausgepowert hat ist einfach super. Ich bin bei einigen Wettbewerben, wie z.B dem Frauenlauf mitgelaufen und hatte mir meinen ersten Halbmarathon zum Ziel gesetzt. Doch wie das Leben so spielt, kommt nichts so wie es soll und ja so hat mir mein Knie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Von einem Tag auf den anderen hatte ich ziemliche Schmerzen und konnte teilweise nicht mal mehr gehen. Ein Arztbesuch folgte dem nächsten und irgendwie konnte mir niemand wirklich helfen. Nach der ersten fehlgeschlagenen Physiotherapie (Schlammpackung und Strom ist wohl nicht das beste) war ich kurz davor einfach aufzugeben. Knapp ein Jahr hat sich alles hingezogen und ich wollte mich schon damit abfinden, dass ich das Laufen wohl oder übel an den Nagel hängen muss. Doch dann hat mir meine Tante eine Physiotherapeutin empfohlen, die sich meinen Körper wirklich mal genau angesehen und alles unter die Lupe genommen hat. Nach jeder Sitzung wurde es besser und man konnte Fortschritte sehen. Gestern bin ich dann das erste Mal seit einer Ewigkeit 7.5km völlig schmerzfrei gelaufen und richtig Happy. Heute spüre ich das Knie zwar beim Stufensteigen ein wenig, aber das ist halb so wild.
Dieser gemeinsame Lauf mit meinem Freund, bei dem wir uns Kilometer für Kilomter gegenseitig motiviert haben, hat mir wieder gezeigt, dass laufen echt Spaß macht. In den letzten Wochen war es für mich eine ziemliche Überwindung mich überhaupt zu bewegen. Seit ich von Portugal zurück bin, habe ich nicht mehr in meinen normalen Ryhtmus zurückgefunden.  Ich war sehr träge, hatte einfach überhaupt keine Lust auf Krafttraining oder Laufen und wäre am liebsten nach der Arbeit direkt ins Bett gegangen. Doch meisten habe ich durchgebissen, denn von Nichts kommt Nichts und es hat sich gelohnt. Meine Motivation und Freude an der Beweggung ist wieder zurück und ich werde nicht aufgeben, denn irgendwann werde auch ich meinen Halbmarathon laufen.
Da aber nichts so sehr motiviert wie neue Sportklamotten, habe ich gleich mal ein paar hübsche Dinge für  den Herbst zusammengesucht. Wie ihr sehen könnt, bin ich etwas verrückt nach Nike – wären die Sachen nur nicht so teuer.

berries&passion

Das richtige Schuhwerk ist das A und O beim Laufen und man kann sich wirklich so viel kaputt machen, wenn man mit den falschen Schuhen läuft. Deshalb kann ich euch nur empfehlen eine Laufanalyse zu machen. Diese hübschen Nike Flex Run sind zwar für keinen Halbmarathon geeignet, da sie nicht genügend Stabilität geben. Für kurze 5km Läufe kann man aber sie sehr wohl tragen und außerdem kann man ja bekanntlich nie genug Schuhe haben.
Ich liebe es ja im Herbst laufen zu gehen – die Blätter fallen, die Sonne scheint und es weht ein kühler Wind. Mit dem richtigen Langarm Shirt macht einem die Kälte überhaupt nichts aus. Das blau/grüne Shirt von Nike finde ich besonders schön und auch der Hals ist gut geschützt, was ich sehr wichtig finde. Eine günstigere Variante gibt es momentan bei Eduscho und in meinem autumn run Beitrag habe ich euch das hübsche Shirt bereits vorgestellt. Auch was man unten drunter trägt ist beim Laufen ein großes Thema, denn der richtige Halt ist sehr wichtig. Ich trage ja meistens die Sport BH’s von H&M, da sie für diesen Preis (ca.14 Euro) wirklich gut sind, doch die Nike Sport-BH’s sind einfach noch eine Spur bessser und sitzen einfach perfekt. Dieses Modell von Nike hat es mir besonders angetan und die schwarz-weiß Kombi ist einfach wunderschön, findet ihr nicht? Passend zu Oberteil, BH, und Schuhen würde ich natürlich auch Tights von Nike wählen. Ich besitze mittlerweile 2 Paar dieser Marke und bin wirklich sehr zufrieden damit. Sie sind nicht nur sehr bequem und bieten viel Bewegungsfreiheit, sondern sitzen auch wirklich gut. Hier darf es auch gerne mal ein bisschen ausgefallener sein und deshalb greife ich gerne zu gemusterten Hosen.
Für mich gibt es kein falsches Wetter, nur die falsche Kleidung. Deshalb einfach eine hübsche Laufjacke, die vor Wind und Regen schützt überziehen und schon kann es losgehen. Nicht zu vergessen, die richtige Musik um sich ein bisschen zu motivieren und zu pushen. Da ich leider ziemlich kleine Ohren habe, halten In-Ear Kopfhörer leider nicht so gut. Deshalb würde ich beim Laufen eher zu diesem Modell von Bose greifen. Meine Kopfhörer von Frends sind für den Sport dann doch etwas zu schade. Meine momentane Lauf-Playliste findet ihr übrigens HIER.

10732032_1504216093167595_1950090329_n

Na habt ihr jetzt auch gleich Lust bekommen eine Runde zu laufen? Dann rein in die sportlichen Klamotten und los gehts.

 

 ** Dieser Beitrag enthält Affiliate Links

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

Monika 20/10/2014 - 3:20 PM

Toller Beitrag – laufen ist für mich einfach die beste Sportart!

Ich bin vorletztes Wochenende in Graz meinen ersten Halbmarathon gelaufen und war soooooooo stolz auf mich. Aber ich hab auch wirklich gerne dafür trainiert – und so schlimm ist das HM-Training gar nicht, also ich hab es neben Fulltime-Job und berufsbegleitendem Studium hinbekommen.

also los geht’s – nächstes Jahr Halbmarathon beim VCM???

Alles Liebe
Monika

Antworten
Nina 20/10/2014 - 3:48 PM

Wow super :) Mal schauen ob ich bis zum VCM schon soweit bin. Wollen tu ich ja aber ich weiß nicht ob ich bzw. mein Knie bis dahin schon so weit sind :)

Antworten
Barbara 20/10/2014 - 3:53 PM

Wuuhuu! Ich freu mich für dich!
Ich geh auch so gern laufen und hatte eine Zeit lang troubles mit meinem Knie. Das nervt wirklich sehr!! :(

Antworten
Barbara 20/10/2014 - 4:49 PM

Die Running Tights gefallen mir eindeutig am besten :-)

Antworten
Feli 20/10/2014 - 9:24 PM

Oh mann dieser SportBH ist wirklich wunderschön! Ich bin seit einiger Zeit totaler schwarz-weiß Fan und kann es absolut verstehen warum es dir der hier so angetan hat.

Antworten
Bell 21/10/2014 - 8:51 AM

Ich kann dieses Gefühl absolut nachvollziehen, dass man irgendwie raus kommt aus seinem täglichen Rhythmus. Durch mein Gipsbein muss ich momentan auch auf Sport und Bewegung im allgemeinen verzichten u n d ich hasse es.
Allerdings bin ich gerade deswegen ganz ekelhaft motiviert und kann es kaum erwarten. Wie bei einem Sprint, wenn man auf den Startschuss wartet.

Du hast da wirklich schöne Sachen zusammengestellt. Und ja, Nike ist wirklich teuer. Aber bei Tchibo gab es jetzt wieder tolle Sachen, da hab ich mir z.B. eine Laufhose geholt. Die geht auch so ganz gut. (aber ich erinnere mich…du warst es, die mich damals auf die Idee gebracht hat,dass es bei tchibo tolle Sportsachen gibt.)

Liebe Grüße,
Bell

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar