Süßkartoffel Zucchini Laibchen

von Nina

Als ich diese Süßkartoffel Zucchini Laibchen vor ein paar Wochen auf einem meiner Lieblingsblogs Not Your Standard entdeckt habe, wusste ich die muss ich unbedingt haben und zwar sofort. Gott sei dank hatte ich noch Zucchini und eine Süßkartoffel zuhause und so wurde das Rezept in einer bisschen abgewandelten Version gleich ausprobiert. Ja bei mir hat es zwar in einer Sauerrei geendet, wie so oft wenn ich koche, doch das Ergebnis war unglaublich lecker. Sogar mein Freund war richtig begeistert und hat die Laibchen nur so verschlungen. Sie sind nicht nur echt gut, sondern sättigen auch und man braucht wirklich nichts weiter dazu. Meine Lieblingszutat ist eindeutig das Kokonussöl, es verleiht den Laibchen das gewisse Etwas. Ich glaube ich werde nun öfters damit kochen.

berries&passion

Zutaten: (9 Laibchen)

-1 große Süßkartoffel
– 2 Zucchini
– 1 EL Kokosnussöl
– 1 Ei
– 1 TL Sambala Oelek
– 1 EL Vollkornmehl
– Salz
– frischer Basilikum
– Chillisalz

berries&passion3

Zubereitung:

– Das Backrohr auf 190 Grad vorheizen
– Die Süßkartoffel schälen und gemeinsam mit der Zucchini reiben.
– Das Kokosnussöl schmelzen und gemeinsam mit dem Ei, dem Mehl und Sambala Oelek gut verquirlen.
– Süßkartoffel und Zuchhini Masse gut ausdrücken, bis kaum noch Flüssigkeit da ist. – So halten die Laibchen besser.
– Nun das Gemüse zu der Sauce geben und gut mischen.
– Abschmecken und mit frischem Basilikum und Salz (oder/und Chilisalz) würzen
– Nun können die Laibchen geformt und auf ein Backblech (mit Backpapier) aufgelegt werden.
– Die Laibchen für ca 15 Minuten im Ofen backen.
– Ich habe ein zweites Backblech vorbereitet und die Laibchen nach den ersen 15 Minute mit der anderen Seite nach oben aufs neue Blech gelegt (da sich doch etwas Flüssigkeit angesammelt hat)
– Nun die Laibchen nochmal für ca. 15-20 Minuten im Rohr backen, damit auch die andere Seite eine schöne Farbe bekommt.
– Mit frischem Basilikum und Chilisalz anrichten und schon können die gesunden, leckeren Laibchen verschlungen werden.

berries&passion2

berries&passion4

 

Das könnte dir auch gefallen

9 Kommentare

Carina 30/09/2014 - 8:03 PM

Schaut super lecker aus! Werd ich bald mal nachmachen :)
Alles Liebe, Carina

Antworten
Barbara 30/09/2014 - 8:08 PM

Schön, dass du wieder Süßkartoffeln dabei hast. Hab sie erst unlängst für mich entdeckt und bin jetzt immer auf der Suche nach leckeren Rezeptideen…

Antworten
Lou 30/09/2014 - 8:47 PM

Sieht super gut aus. Ich mache ja auch so schon mal gerne Süßkartoffeln mit Zucchini, finde die Kombi ist einfach unschlagbar. Werde das auch unbedingt ausprobieren.
Liebe Grüße Lou

http://vegantarianlifestyle.com

Antworten
Emma 01/10/2014 - 8:37 AM

Wird gleich heute nachgekocht! Was für ein Kokosnussöl benutzt du?

Bin immer auf der Suche nach spanenden Blogs. Welche sind deine Favoriten?

Liebe Grüsse

Emma

Antworten
Nina 01/10/2014 - 10:04 AM

Ich hab ein Kokosnussöl aus Thailand verwendet. Am besten du schaust mal in so nen Asia Shop, da haben sie oft viel besseres Öl als im normalen Supermarkt.
Blogs die ich gerne lese findest du in meiner Blogroll :)
Liebe Grüße
Nina

Antworten
beccs@ruhrstyle 01/10/2014 - 2:29 PM

Hey, das Rezept klingt super. Ich mache auch gerne Bratlinge, dann allerdings fast immer mit Dinkel oder Grünkern. Nächstes Mal, werde ich deine Variante ausprobieren.

Liebe Grüße
Beccs von http://www.ruhrstyle.com/

Antworten
Judith 02/10/2014 - 5:23 PM

Das wird heute abend definitiv ausprobiert! Sieht echt super aus!

Antworten
Tina 04/11/2014 - 1:11 PM

Jetzt mal ganz abgesehen davon, dass das Rezept sehr gut klingt – Die Fotos sehen so unglaublich lecker aus. Wahnsinn!

LG, Tina

Antworten
Özge 14/01/2015 - 9:24 PM

Vielen Dank für das Rezept. Die Laibchen sind im Backofen! Mal schauen wie es im Umluftbackofen wird!
Lieben Gruss
Özge

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar