Green Smoothie

von Nina

Green Smoothie

Bis vor 2 Jahrenm habe ich das Frühstück noch komplett weggelassen und nur ab und zu am Wochenende gemeinsam mit meinem Freund oder meiner Familie gefrühstückt. Doch mittlerweile kann ich gar nicht mehr ohne und ich bin richtig zur Frühstückerin geworden. Es ist echt eine sehr wichtige Mahlzeit und man sollte auf gar keinen Fall darauf verzichten. In den kalten Monaten besteht mein Frühstück meistens aus Grießbrei oder Porridge mit Früchten und einem Tee. Auch Chia Pudding hat es in den letzten Monaten ziemlich oft gegeben. Doch jetzt wo der Frühling endlich da ist, stehen wieder zwei andere leckere Dinge hoch im Kurs und zwar ist das einerseits das klassische Naturjoghurt mit Erdbeeren und frisch gepressten Orangensaft und andererseits leckere Smoothies. Bis jetzt habe ich jedoch immer zu Smoothies mit Bananen und Beeren tendiert und eigentlich immer die selbe Kombi (Banane, Erdbeere, Orangensaft, Basilikum) getrunken. Doch in den letzten 2 Wochen habe ich zwei neue Variationen ausprobiert, von denen ich total begeistert bin und die super lecker sind und diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Den Anfang mach ein leckerer Green Smoothie, den mir meine liebe Schwester empfohlen hat. Anfangs war ich ein bisschen skeptisch, denn ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass ein Smoothie mit Gurke, Avocado und Spinat wirklich so gut sein kann. Doch ich wurde vom Gegenteil überzeugt und seit dem gibt es diesen leckeren Smoothie regelmässig zum Frühstück oder als Snack zwischendurch. Nachmachen wird deshalb wärmstens empfholen.

Green Smoothie

Zutaten:

– 1 Stück Gurke (ca. 1/4)
– 1 grüner Apfel – kann aber auch ein roter sein
– 1 Kiwi
– eine handvoll Spinat
– 1 Stück Avocado (ca. die Hälfte von einer Hälfte)
– 1 Stück Ingwer (ca. einen Daumen breit)
–  Saft einer halben Zitrone
– ca. 50- 100 ml Wasser

Green Smoothie

Green Smoothie

Zur Zubereitung muss ich glaube ich nicht viel sagen. Alles einfach klein schneiden. Die Gurke und den Apfel je nach belieben schälen (Ich habe es getan) und dann ab damit in den Mixer und genießen.
Das zweite Rezept folgt demnächst und ist auch wirklich ausgezeichnet. Ich wollte nur das Obst verwerten, damit es nicht kaputt wird und war selber ganz überrascht wie lecker dieser Smoothie geworden ist. Ihr dürft also gespannt sein.
HIER findet ihr übrigens weitere Smoothie-Kreationen vom letzten Frühling.

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

Julia 03/04/2014 - 6:14 PM

Mh, schaut gut aus und klingt lecker! Ich hab mich bis jetzt nur getraut, Blattspinat reinzutun, vllt versuch ichs auch mal mit Gurke, hat ja nicht viel Eigengeschmack ;)

LG Julia
diejuliska.blogspot.co.at

Antworten
Ronja 03/04/2014 - 7:42 PM

Wie gut, dass ich gestern Spinat gekauft hab! Nur die Kiwi fehlt, aber vielleicht finde ich ja auch nen anderen leckeren Begleiter. So und so, eine tolle Inspiration!
Liebe Grüße,
Ronja
http://www.sothisiswhat.wordpress.com

Antworten
Andrea 03/04/2014 - 8:14 PM

Sieht sehr lecker aus!! Muss ich auf jeden Fall mal probieren.
LG, Andrea

Antworten
Lisa 04/04/2014 - 7:37 PM

I love that little jar !!
L x
http://workingmumy.blogspot.com

Antworten
Kim 21/01/2015 - 10:28 PM

Welchen Mixer verwendest du den für die Smoothies?

Antworten
Nina 23/01/2015 - 12:31 PM

Also normalerweise wenn es schnell gehen soll, nehme ich den Smoothie2Go von Kenwood. Sonst mixe ich meinen Smoothie mit meiner Küchenmaschine da ist nämlich dieser Mixaufsatz dabei und das klappt echt super :)

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar