4 weeks of fitness – powerlunch

von Nina

Schon im gestrigen Beitrag habe ich euch von dem tollen Projekt, das Hannah, Vicky, Mirela, Katii und ich geplant haben erzählt. 4 Wochen lang versorgen wir euch mit vielen tollen Beiträgen zu den Themen Ernährung und Fitness und wollen euch so ein bisschen motivieren und Inspirationen geben. Wir haben uns für jede Woche ein anderes Thema überlegt und von Montag bis Freitag wird es nun 4 Wochen lang jeden Tag auf einem anderen Blog einen Beitrag geben. In der ersten Woche möchten wir euch „Rezeptideen für vor oder nach dem Sport“ liefern. Den Startschuss hat Hannah gestern übernommen und eine Vitaminbombe aus Himbeeren, Orangen und Chiasamen gezaubert. Bei mir gibt es heute die perfekte Powermahltzeit für nach dem Sport

Banner_Sport_KL
Wenn ich am Wochenende trainieren gehe, dann meistens am Vormittag und somit bleibt nicht wirklich Zeit für ein großes Frühstück, denn es soll mir ja dann nicht im Magen liegen. Deshalb trinke ich meistens noch schnell eine Bananenmilch denn ganz weglassen soll man das Frühstück ja nicht. Nach dem Training habe ich dann aber einen riesen Hunger und da muss dann etwas sättigendes her, das auch noch dazu schnell geht. Weiters achte ich in letzter Zeit wieder vermehrt darauf mehr Eiweiße und gesunde Kohlehydrate (also Vollkorn) zu mir zu nehmen. Dieses „Rezept“  eignet sich dafür perfekt, es ist schnell zubereitet, gesund und liefert einem genügend Energie und Kraft für einen perfekten Start ins Wochenende. Natürlich ist das Gericht auch als Frühstück oder Abendessen geeignet, aber nach dem Training schmeckt es einfach am besten. Dieses Mal habe ich jedoch kein Volllkornbrot genommen, da mein Freund und ich am Tag zuvor bei Joseph Brot waren um dort mal ein Leib Brot zu testen. Ich habe bis jetzt viel gutes über diese Bäckerei gehört, doch bin erst jetzt dazu gekommen, sie selbst auszuprobieren. Klar das Brot ist zwar alles andere als billig, aber es schmeckt unglaublich gut. Ich finde es hat einen ganz eigenen Geschmack, aber ich kann euch nicht sagen was es ist das so lecker schmeckt. Solltet ihr also aus Wien kommen oder zu Besuch sein, solltet ihr dort unbedingt mal vorbei schauen. Ich esse eigentlich nur sehr wenig Brot, aber ich glaube dieses könnte ich dauern essen.  Es gibt das Ciabatta auch in dunkel, doch leider war das gerade aus als wir dort waren, aber auch das helle war köstlich.

IMG_1372_KL

Zutaten:

– Ciabatta
– 2 Eier
– 2 El Milch
– Lauch
-Käse
– Paprika
– Tomaten
– 1 Avocado
– Schinken
– Olivenöl
– 1/2 Zitrone
– Salz
-Pfeffer
– Schnittlauch

 

IMG_1361_KL
– Die Eier in einem Glas verquirlen und einen Schuß Milch dazugeben und salzen und pfeffern
– Tomaten, Schinken, Paprika und Lauch klein schneiden
– etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Lauch, Schinken und Paprika kurz anbraten.
– Die Eier dazugeben und gut verquirlen
– Nun die Tomaten und den Käse dazugeben
– Das Ciabattabrot ins Backrohr geben oder toasten
– Die Avocado zerdrücken und mit Olivenöl, Salz und Zitrone würzen. Ein paar Tomatenstücke dazu mischen
– Das ganze hübsch mit Gurkenscheiben anrichten.
– Um noch gleich den Vitaminbedarf für den Tag abzudecken presse ich mir dazu gerne ein Glas Orangensaft.

IMG_1356_KL

GLaubt mir es gibt nichts besser als den Samstag mit einem Workout zu starten und dann dieses leckere Gericht zu genießen. So kann das Wochenende doch nur Spitze werden. Morgen geht es übrigens auf Katii’s Blog weiter.

 

Alle Beiträge der ersten Woche im Überblick:

Hannah   – Vitamin Power Drink Katii –  Sportshakes
Mirela – Quinoa Auflauf mit apfel und Zimt
Vicky – After Workout Brunch

Das könnte dir auch gefallen

17 Kommentare

Julia 14/01/2014 - 4:12 PM

Das schaut nicht nur schön aus sondern schmeckt sicher auch gut, werde ich auf jeden Fall mal nachmachen!

Wenn ich am WE am Vormittagczum Sport gehe, trinke ich davor auch immer nur ein Smoothie mit etwas Haferflocken. Danach hab ich immer riesigen Hunger, dann muss es auch immer eine eiweißreiche Mahlzeit geben, ebenfalls mit viel Gemüse und VK-Produkten, damit ich lange satt bleibe.

LG Julia

Antworten
Svetlana 14/01/2014 - 11:16 PM

Sieht sehr lecker aus :)
Muss ich auch mal probieren :)
Ich achte ja, wie du, auch darauf, viel Eiweiß und gesunde Kohlenhydrate zu mir zu nehmen. Mir gehts dann einfach besser und ich fühle mich wohler mit mir selber :)
Zu Josef Brot muss ich echt schauen, wenn ich wieder in Wien wohne :)

Liebst
Svetlana von Lavender Star

Antworten
Vicky 15/01/2014 - 10:05 AM

Hm, das sieht sehr lecker aus. Sowas farbenfrohes würde ich auch sehr gerne mal essen. Aber ich mag keine Tomaten und Paprika. Und dann sieht das Ganze meistens ziemlich trostlos und nicht besonders bunt aus. Ich werde es aber trotzdem einmal (eben in abgewandelter Form) probieren. Und mein Freund bekommt die hübsche Variante mit Tomaten. :-)

Antworten
Mirela 15/01/2014 - 5:16 PM

Das sieht echt lecker aus Nina :) Vielleicht koch ich das mal nach, Avocados liebe ich ja!

Antworten
Tanja 15/01/2014 - 11:56 PM

soviel zum ende des fitnesswahns – https://berriesandpassion.com//2013/09/detox-fitness-co.html dachte ich mir schon, dass der artikel etwas zu böse gemeint war gegen die mädels von ocj und du dich doch nicht ganz von dem thema distanzieren willst und kannst, ich hab den plan selbst damals schon auf instagram gekauft und ich fand ihn super, klar hatte ich auch mal kopfschmerzen aber das ist einfach beim entgiften so und man muss es schon mal durchziehen um sowas überhaupt schreiben zu dürfen, ich lebe seit diesen 5 tagen viel bewusster und keine spur von magerwahn oder sonstiges! lg

Antworten
Nina 16/01/2014 - 7:40 AM

Liebe Tanja,

Es geht hier darum gesünder zu Essen und um keinen Wahn. Ich geh wie bisher ins Fitnesscenter bzw. Zum Sport wenn es mich freut und setz mir keinen Druck auf. Ich habe immer schon gern und viel Sport gemacht und damit nicht erst begonnen, daher versteh ich nicht ganz was du mit Wahn meinst. Wir wollen unseren Lesern lediglich ein paar Inspirationen geben (ohne Geld dafür zu verlangen) Mein Beitrag über Detox ist meine persönliche Meinung und ich finde es einfach dreist Rezepte(die angeblich nicht von einem selber sind) im Internet zu verkaufen, vor allem wenn man kein Experte ist. Wenn man sich die Seite aber anschaut geht es den Mädls dort nur ums abnehmen (wieso sonst diese vorher nachher Bilder). Ich habe den Detoxplan nicht fertigmachen müssen, denn ich ernähre mich auch so bewusst gesünder und ich hatte keine Lust auf 5 Tage wo es mir nicht gut geht nur um angeblich zu entgiften ;)
Ist halt meine Meinung dazu und ich halte davon einfach nichts. ;)

Liebe Grüße
Nina

Antworten
Cornelia 16/01/2014 - 9:18 AM

Ui, das sieht super lecker aus! :) Und danke für die Erinnerung, ich muss auch endlich mal einJosephbrot kaufen, hab zwei Monate dort gleich ums Eck gearbeitet und es trotzdem nie hingeschafft.

LG Cornelia

Antworten
Julia 23/01/2014 - 10:42 PM

Langsam reichts mir mit dem ‚die Rezepte sind geklaut‘ , erzähl hier keine Lügen! Ich stehe 5 Tage in der Küche und mache alle Rezepte aus dem Kopf, 3 von den nun fast 50 Rezepten sind noch aus dem 1. alten Plan Instagram, wo Rezepte ziemlich kopiert worden, die sind mittlerweile nicht mal mehr drinnen.
Wenn du keine Ahnung hast OK aber mache uns nicht schlecht aus irgendeinem Frust.

Antworten
Nina 23/01/2014 - 11:10 PM

Liebe Julia,

Ich habe/hatte diesen ersten Plan und habe für „ziemlich kopierte“ Rezepte bezahlt und das ist halt nicht so ok.
Ich mache euch nicht schlecht aus irgendeinem Frust,komm mal runter. Es ist meine Meinung und ich find es nicht ok für so nen Plan Geld zu verlangen wenn man kein Experte ist. Schön wenn ihr jetzt Rezepte drinnen habt die ihr selbst kreiirt habt, ist ja super ich kann nur von dem sprechen was ich in diesem ersten Plan gesehen habe und dazu kann ich sehr wohl meine Meinung sagen.

Lieben Gruß

Antworten
Julia 24/01/2014 - 8:20 AM

Und für was genau muss ich ein Experte sein um Rezepte zu machen die gesund sind? Da geht’s ja nicht um irgendeine Wunderdiät sondern einfach um vegane, salzfreie Ernährung. Aber über das will ich gar nichts diskutieren, ich hab einen ewig langen Artikel darüber geschrieben und seit dem hat sich keiner mehr beschwert, außer du. Ob ich iwas studiert habe oder nicht, spielt hier hat keine Rolle ich beschäftige mich seit Jahren mit diesem Thema, meine Mutter ist Fachärztin und ist alles mit uns durchgegangen bevor es online war und Linda macht dazu eine Ausbildung. Ich brauch nicht runterkommen, ich will einfach auch mal meine Meinung sagen, du darfst das ja auch so öffentlich. Für mich hat sich das erledigt, ich will keine Sekunde meines Lebens an irgendeine Negativität verschwenden.

Antworten
Nina 24/01/2014 - 9:46 AM

Naja es geht aber um Ernährung! und ihr verkauft Tipps zum Thema Ernährung, also ist das für mich schon fraglich und ich finde dafür Geld zu verlangen halt nicht ok, aber das ist Ansichtssache
Ich habe lediglich meine Meinung zu diesem Thema gesagt und das ist mein gutes Recht, wenn man sich im Internet präsentiert muss man halt damit rechnen, dass nicht alle seine Meinung vertreten und ich bin halt ein Mensch der sagt was er denkt. Ich habe/hatte den ersten Plan und habe dafür gezahlt und du sagst hier ja selber die Rezepte sind ziemlich kopiert gewesen – wo erzähle ich hier jetzt Gerüchte? Was ist daran jetzt wirklich ok? Wie gesagt ich hab einmal meine Meinung gesagt und mit dem Detox-Thema abgeschlossen. Ich habe halt oben nur auf das Kommentar geantwortet und gesagt was ich denke.

Antworten
cristina 24/01/2014 - 10:06 AM

Komm DU mal wieder runter. Es gibt hier (und auf anderen sozialen Netzwerken) zig Leute (von wegen nur Nina hat sich darüber beschwert, ich kenne so viele seriöse Bloggerinnen, die euer Projekt echt fraglich finden) , die euer Projekt richtig richtig dubiös finden, und eine Frechheit, sich als Experte auszugeben, pauschal abgestimmte Detox Pläne (an sicher fast nur jungen Mädels) zu verkaufen. (ah ja, deine Mama ist Fachärztin, dann hat sie dir aber nicht gesagt, dass jeder Mensch einen anderen Organismus hat, und wenn man schon dafür Geld verlangt, sollte jeder Plan auf jeden individuell abgestimmt sein)

Und mich ärgert das mittlerweile schon richtig. Ihr seid ein dummes (ja dumm) Vorbild für junge Menschen. (kommt mir jetzt nicht bitte mit : JEDER IST SELBST dafür verantwortlich was er liest im Internet…wenn ich mich so präsentiere wie ihr, dann habe ich auch eine Vorbildfunktion).

Und komm du mal bitte auch mit Kritik klar, oder ist euer Ego mittlerweile schon so groß, dass ihr nur noch Lobhudelei von jungen Teenies vertragt?!

Cristina Strango

Antworten
Julia 25/01/2014 - 9:50 PM

Warum nimmt man immer gleich an ich komme nicht mit Kritik klar, wenn ich mich EINMAL auch dazu äußere was über uns geschrieben wird. Alle dürfen kritisieren und sobald man mal ein Statement dazu abgibt kommt man mit Kritik nicht klar.
Ich bin mir dessen bewusst, dass viele „seriöse“ Blogger unser Projekt scheiße finden und wir für viele Leute ein „schlechtes“ Vorbild sind oder zumindest das Bewusstsein junger Mädchen in eine falsche Richtung lenken. Aber ein positives Vorbild für noch viel mehr Leute zu sein ist mir wichtiger und IHR lest unsere Nachrichten und Mails nicht, wir arbeiten sogar mit einer Therapeutin zusammen und helfen kostenfrei Mädls mit Problemen, aber über das schreibt hier keiner. Dass ich ein dummes Vorbild bin, kann ich nicht ernst nehmen tut mir leid, keiner muss hier solche Wörter verwenden du kennst weder mich, noch Luisa, noch Linda.

PS: Wir haben uns NIEMALS als Experten ausgegeben, never. Steht nirgends und das weiß auch jeder, darüber gibt es Artikel, Postings uvm. Wir teilen UNSERE Erfahrungen das wurde genug betont.

Antworten
hannah 25/01/2014 - 10:26 PM

es sagt niemand, dass alles was ihr tut verwerflich ist, denn wir kennen nur die seite die ihr öffentlich zeigt. euch als mensch hat soweit ich das sehe auch niemand angegriffen. aber ihr macht fressexperimente abwechselnd mit detox-diäten die ua. mit dem urspünglichen detoxen nichts mehr zu tun haben. ich wüsste nicht, wie man so ein positives vorbild für junge mädchen sein kann, wenn man ernährung auf eine art vorlebt wie ihr es tut.

Antworten
sarah 24/01/2014 - 4:21 PM

Kann Nina verstehen.
Ich mag Luisas „StyleRoulette“ gerne und bin auch ein großer Fan von gesunder Ernährung, aber OCJ find ich fragwürdig.
Man merkt zwar schon, dass es Luisa,Linda,Julia um gesunde Ernährung geht und nicht darum so viel es geht abzunehmen, aber da draußen sitzen so viele junge Mädchen, die den Blog lesen und diese Message vermutlich nicht verstehen.
Ich glaube OCJ hilft sicherlich vielen sich gesünder zu ernähren…was eine super Sache ist, aber es wird auch Mädchen geben, die vielleicht deswegen anfangen zu hungern. und selbst wenn nur ein Mädchen wegen dem Blog anfängt zu hungern, weil sie gesunde Ernährung mit Diät verwechselt, dann ist dieses eine Mädchen schon zu viel.

Antworten
Katharina 24/01/2014 - 4:39 PM

Das Rezept klingt total gut, muss ich unbedingt auch mal nach dem Sport ausprobieren! :)

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar