Vor ein paar Tagen habe ich mich in einer Phase der Motiviertheit für den Österreichischen Frauenlauf 20120 angemeldet. Jetzt heißt es erstmal trainieren damit ich bis dahin auch fit bin. Da ich eigentlich keine große Läuferin bin, habe ich mich nur für die 5 km angemeldet. Ich denke, dass das für den Anfang einmal reicht. Man soll es ja nicht gleich übertreiben. Auch meine jüngere Schwester hat sich für diese Distanz angemeldet. Es macht sicher umso mehr Spaß, wenn man gemeinsam für dieses sportliche Event trainieren kann und sich natürlich auch gegenseitig motivieren kann.

Der Frauenlauf findet dieses Jahr am 3. Juni beim Wiener Prater/ Hauptallee statt und es werden wieder tausende von motivierten Frauen erwartet.
Bis dahin heißt es nun trainieren, denn ich würde die 5 km Distanz gerne in 30 Minuten schaffen. Ich denke das sollte schaffbar sein, jedoch muss ich dafür noch einiges tun. Da ich im März noch eine Fitnesscenter Karte habe und diese so gut wie es nur geht ausnutzen möchte, werde ich mich dieses Monat noch aufs Laufband schwingen. Wenn dann im April die Temperaturen hoffentlich steigen, werde ich versuchen so oft wie möglich draußen laufen gehen.
In Wien gibt es ja einige tolle Plätzchen zum laufen. Sehr zu empfehlen ist Schönbrunn, die Hauptallee oder auch die Donauinsel. Ich bin schon sehr gespannt wie es mir die nächsten Wochen beim Trainieren für diesen Lauf gehen wird. Aber ich finde es macht gleich viel mehr Spaß, wenn man ein Ziel vor Augen hat auf das man hintrainiert und das man erreichen möchte.
Fotos via 
 
Seid ihr schon mal bei einem Frauenlauf mitgelaufen? Oder macht ihr dieses Jahr vielleicht mit? Wie bereitet ihr euch auf so einen Lauf vor? 

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

Katharina 08/03/2012 - 11:56 AM

was für eine schöne idee.
vielleicht melde ich mich auch noch dafür an, aber zuerst möchte ich fit werden und dann eventuell nochmal drüber nachdenken :D ansonsten wirds peinlich

Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. ok geht klar